Arborea Blog

Die perfekten Grillbegleiter

Zurück zur Blogübersicht

Die perfekten Grillbegleiter

Ein WM-Abend mit Grilleinlage?! Wir finden das passt wie Arsch auf Eimer! Und genau deshalb haben wir ein paar leckere Rezepte zusammengestellt.

Jetzt nur noch ein paar Freunde einladen und die nächsten Fussi-Abende werden unvergesslich! Egal, wie viele Tore fallen...

Brombeer BBQ Grillsauce

Zutaten
1,5 kg frische Brombeeren
50 ml Balsamico-Essig
70 ml halbtrockenen Rotwein
60 g Rohrzucker
1 EL neutrales Keimöl
1 EL Sojasoße
2 EL Speisestärke
3 Knoblauchzehen
½ Zwiebel
1 kleine Chilischote

Erstmal das Öl in einem großen Topf ordentlich heiß werden lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel in Würfel schnibbeln und im heißen Öl andünsten, bis sie glasig sind. Die Knoblauchzehen sehr fein hacken und ebenfalls in den Topf zum anbraten werfen. Mit Balsamico-Essig und Rotwein ablöschen, den Rohrzucker dazugeben und mit nem Schneebesen gut verrühren.

Die Chilischote fein schneiden und mit der Sojasauce und den Brombeeren hinzufügen. Das Ganze bei niedriger Hitze für eine Stunde einreduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach und nach die Speisestärke unterrühren, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat.

Die Brombeer BBQ Grillsauce schmeckt am Besten zu Geflügel.

Brombeeren

Fruchtige Jerk Marinade

Zutaten
100 ml Mangosaft
100 ml Orangensaft
100 ml Limettensaft
4 EL brauner Rum
200 ml Kokosmilch
2 EL brauner Rohrzucker
2 EL Currypulver
2 Knoblauchzehen
2 Chilischoten
1 EL Piment (zerstoßen)
1 EL Thymian
Salz & Pfeffer

Für die wahrscheinlich einfachste Marinade der Welt: Die Chilischoten und den Knoblauch klitzeklein hacken und mit allen anderen Zutaten in einer Schüssel zu einer einheitlichen Marinade verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig!

Jetzt Dein Grillgut gründlich mit der Marinade einstreichen und für 24 Stunden zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Je länger es durchzieht, desto mehr nimmt das Fleisch, Gemüse oder der Fisch den intensiven Geschmack der Marinade an.

Für Ungeduldige: Du solltest Dein Grillgut mindestens 3 Stunden ziehen lassen - sonst kannst Du Dir den ganzen Aufwand auch sparen.

Übrigebns: Den Schärfegrad Deiner Marinade kannst Du durch die Wahl der Chilis bestimmen. Wer's gerne ordentlich scharf mag, nimmt Cayenneschoten. Wer es lieber etwas mild scharf mag, sollte Jalapenos nehmen.

We love the outdoors, we create new experiences and we believe togetherness makes you happy.